WIE DU ZUM STEHAUFMÄNNCHEN IN EIGENER SACHE WERDEN KANNST

WIE DU ZUM STEHAUFMÄNNCHEN IN EIGENER SACHE WERDEN KANNST

Wie geht's Dir mit seelischen Krisen? Manche kommen überraschend, manche waren vielleicht vorhersehbar. Doch stehen sie dann im Raum, können sie Dich ganz schön fordern. Manche Menschen gehen recht schnell (zu schnell?) über eine Krise hinweg. Andere wiederum haut eine Krise regelrecht um und sie können so gar keine Wege aus ihrer Krise sehen. Nur das Problem, nicht aber die Lösung sehen zu können, kann einem seelisch stark zu schaffen machen.

 

Doch, was viele nicht unbedingt wissen, dass man seine seelische Widerstandskraft trainieren kann. Achte einfach mal darauf, was Menschen, die scheinbar mühelos, oder zumindest sehr viel einfacher, Krisen überwinden, anders machen. Beobachte insbesondere, wie ihre Einstellung, wie ihre Sprache und innere Haltung ist. Du kannst Dir sicher so Manches abgucken.

Widerstandskraft kannst Du lernen, bekommen

Wie kannst Du Dich gegen Krisen besser wappnen? Wenn Du über viel seelische Widerstandskraft verfügst, stimmt der Spruch: "Was Dich nicht umbringt, macht Dich stärker!" Doch, was genau macht den Unterschied? Was kannst du tun, damit Du besser mit einer Krise umgehen und sie unbeschadeter bewältigen kannst? 

 

Gegen eine Krise ankämpfen und mit ihr zu hadern, ist es nicht. Sehr viel leichter wird's, wenn Du Dir sie akzeptierst und annimmst. Warum ich? Das ist keine weiterführende Frage. Im Gegenteil, Selbstzweifel können entstehen und Dir zusätzlich zu schaffen machen.

 

Ggf. seine eigenen "Fehler" anzunehmen und auch seinen eigenen Part der Krise sich einzugestehen, führen auch immer weiter. Allerdings keine Selbstanklagen. Übernehme Verantwortung für das, was Dich betrifft.

 

Du kannst Dich als Opfer der Umstände sehen, oder nach Lösungen und Wegen suchen. Der Problemfokus wird meist zunehmend kleiner und gibt Lösungswege eher nicht frei. Der Lösungsfokus (was könnte ich tun?) kann Dir verschiedene Möglichkeiten und Aus_wege zeigen.

 

Du kannst auch nicht alles können oder schaffen, denn Krisen sind in den meisten Fällen schon sehr anspruchsvoll und fordernd. Deshalb brauchst Du sie auch nicht gänzlich allein schaffen. Denn dafür gibt es z. B. jemanden wie mich mit einem Angebot.

Worauf Du achten solltest, um seelisch stärker zu werden

Mit dem Hadern aufzuhören und die Ärmel hochkrempeln.

Sich erste Schritte zu überlegen und sie angehen.

Hole Dir Menschen an Deine Seite, die Dich zusätzlich unterstützen.

Negatives Denken hält Dich im Leid. Deshalb ist besonders wichtig, sich selbst Mut zuzusprechen. Benutze eine  aufbauende Sprache. Achte auf Deine innere Stimme.

Sei realistisch und halte Dir vor Augen, dass das Leben eben kein Ponyhof ist. Nichts verläuft immer nur bergauf.

Beeinflusse Deine Gedanken und achte - trotz allem - auf positive Gedanken. Negative Gedanken machen negative Gefühle und halten Dich in der Krise.

Du kannst auf Deine Erwartungen Einfluss nehmen: positiv wie negativ. Das was Du erwartest, fällt auf Dich zurück. 

Setze Dich mit aufbauenden Sätzen und Lösungen auseinander. Das meint nicht, dass Du Dir etwas "schön reden" sollst. Doch mutmachende Gedanken sind stärkend und unterstützen Dich.

Frage in Deinem Umfeld nach, wie sie Krisen überwunden haben. Vielleicht ist das eine oder andere für Dich dabei.

Wenn Du schon mal in Deinem Leben eine Krise gemeistert hast, was hat Dir besonders geholfen?

 

Ich selbst konnte schon so einige Widerstandskraft erwerben :-) Besonders in den letzten Jahren und mit meinem Coaching habe ich auch mir selbst immer wieder "den Arsch retten können". Denn mein Ansatz ist seither: Was könnte eine Lösung sein? Wie komme ich da wieder raus? Was kann dazu beitragen? Und wer kann mich unterstützen?

 

Wenn ich etwas für Dich tun kann, lass es mich wissen. Manchmal reicht schon ein Telefonat, dass Dir neue Hoffnung und Möglichkeiten aufzeigt. Dann rufe einfach an: 040 658 62 082.