Interpretationen, oder wie ich mir selbst Stress mache

Warum Interpetretionen einen großen Stressfaktor darstellen

Gedanken oder Wahrheit?

Interpretieren wir nicht alle irgendwann einmal? Insbesondere dann, wenn wir der Meinung sind, jemanden "genau" zu kennen. Eine Interpretation entsteht aus einem 

Gedanken heraus und dahinter kann eine Menge stecken, was Dir Stress macht. Das macht nicht nur negative Gedanken, sondern auch negative Gefühle. Insbesondere, wenn Deine Interpretation aus einer Angst heraus entsteht. Entspricht Deine Interpretation (D)einer Wahrheit, oder entspringt sie Deinen Gedanken? Du wirst Dich, wenn Du eine Person interpretierst auf dünnem Eis bewegen, denn Du kannst niemals wissen, ob das, was DU  über die Person oder Sache gedacht hast, der Wahrheit entspricht!

 


So fängt es meist an

Du unterhältst Dich z. B. mit einer Freundin. Zwischendrin fällt vielleicht eine Frage über eine andere Person, die gerade nicht anwesend ist. Wenn diese Frage jetzt von einem von euch beantwortet wird, ist das der Beginn einer Interpretation. Schließlich könnt ihr nur mutmaßen. Ich erlebe jedoch ganz häufig - und kann mich leider auch nicht ausnehmen - dass eine Interpretation sehr weit ausgeschmückt wird. Vielleicht fängt einer an, der nächste fügt noch etwas hinzu. Dann folgen abwechselnd noch weitere Gedanken. Plötzlich wird eine große Geschichte daraus. Doch entspricht sie überhaupt der Wahrheit? Wenn ich anfange mir etwas auszumalen und meine Gedanken und Gefühle in diese Geschichte lege, ist das meine Geschichte. Diese muss keineswegs den Tatsachen entsprechen. Und genau darin liegt die Krux. Interpretationen führen in den meisten Fällen zu Missverständnissen!

Missverständnisse

Wie oft habe ich schon erlebt, dass aufgrund von Interpretationen die Stimmung kippt oder sogar Streit entsteht! Wie oft ist das so was von weit von der Wahrheit weg! Auch, wenn Paare schon Jahrzehnte zusammen sind - Vorsicht vor Interpretationen! Du weißt nie, auf welchem "Fuß" Du Deinen Partner gerade erwischt. Apropos Streit: Ich habe neulich erlebt, dass ich aufgrund von Interpretationen gar keine Chance mehr hatte etwas gerade zu rücken. Die andere Person war so sehr von dem, was sie von einer anderen gehört hatte überzeugt, dass mir nicht geglaubt wurde. Das macht Stress. Wenn, wie in meinem Fall, mein Gegenüber mir gar nicht die Möglichkeit mehr gibt, mich zu erklären, wird das zu einer ausweglosen Situation. Und wie fühlt sich das dann an! Wenn das, was die meinst auf Interpretationen beruht, solltest Du Dich infrage stellen und nicht umgekehrt!

Beobachten, nicht mehr!

Auch bei einer Szene, die Du siehst, gebe ich Dir den Tipp ja nicht zu bewerten! Wenn Du etwas beobachtest, fließen Deine Wahrnehmung und Deine Gefühle mit hinein. Aber ist das, was Du siehst auch wahr? Indem Du Deine Bewertung abgibst bzw. mit einfließen lässt, verfälscht Du das, was tatsächlich ist. Daraus ergibt sich eine klassische Fehlinterpretation. Beobachtest Du nur, kannst Du offen bleiben und klärende Fragen stellen. Indem Du ergebnisoffen bist, entspannst Du Dich innerlich auch gleich wieder. Denn jetzt kannst Du das Ganze so für Dich einordnen, wie es den Tatsachen und der Wahrheit entspricht. Was für eine Chance! Freundschaften, Arbeits- und Paarbeziehungen können erhalten bleiben und noch vertieft werden. Stell Dir immer vor, bevor Du wieder ins interpretieren gehst, wie das ist, wenn das jemand bei Dir macht. Wie viel Stress und Ärger Dir erspart bleibt! Und jetzt Du!


Ich bin seit 2010 Systemischer-Coach und biete einen  vielseitigen "Methodenkoffer":

  • Work-Health-Balance Coach für systemische Kurzzeitkonzepte
  • Wingwave-Coach
  • EMDR- und Hypnosetherapeutin
  • magic-words Trainerin 
  • Systemischer Coach 
  • staatl. gepr. Heilpraktiker für Psychotherapie

                                                   (mehr, siehe "Über mich") 

Die STARKmacherin - für Frauen: Coaching für souveränes Auftreten im Beruf. Mein Frauenspecial zur Stärkung der Persönlichkeit und für mehr Selbstsicherheit.

Ich mache Frauen stark!