Na, ständig mit der Hand am Handy? Welcher Typ bist Du?

Total im Stress durch das Handy?

Geht's auch ohne?

Ein Handy zu besitzen ist heutzutage ein "must have", oder? Also ich könnte nicht mehr ohne. Doch, es soll doch tatsächlich noch Menschen geben, die auch ohne auskommen!?

Wenn es des Guten zu viel ist und Du das Handy gar nicht mehr aus der Hand legen kannst, dann kann es sogar zu einer "Handysucht" kommen. Das ist bei mir Gott sei dank nicht der Fall. Aber wenn ich unterwegs mal schaue, gibt es gefühlt sehr viele Leute, die ständig auf ihr Hand starren.

Was passiert eigentlich, wenn man ständig auf sein Handy starrt? 

  • Man beschäftigt sich bewusst nicht mit der seiner Umwelt 
  • Man ist in einer leichten Trance
  • Man kann Unangenehmes ausblenden
  • Man kann sich wunderbar ablenken

Vielleicht fallen Dir noch ganz andere Dinge ein. Auf jeden Fall kann ein Handy kann schon viel Energie abziehen und stressen.

Das kann Dich zu viel Deiner Energie kosten und damit meine ich nicht den Akku. Da Deine Aufmerksamkeit voll bei Deinem Handy ist, auch noch brandgefährlich. Ich hatte schon ein paar Mal ein "beinahe Unfall mit jemandem, der nur noch Augen für das Display seines Handys hatte. Ich habe mal ein paar Handy Typen aufgegriffen, die mir ins Auge gefallen sind - schau doch mal, ob Du Dich wiederfindest ...

Welcher Typ bist Du?

Welcher Handy-Typ bist Du?

  1. Bist Du der Unentbehrliche, der aufpasst, dass ihm nichts entgeht?
  2. Der Dauerpräsente auf Social Media?
  3. Die Handy-Mama, die übers Handy glatt ihr Kind vergisst?
  4. Vielleicht der Praktische, der es als Telefonzelle und zum Musikhören für unterwegs nutzt?
  5. Oder der Erste-Hilfe-Handy-Besitzer, der es als nur als Notfalltelefon nutz?

Zu keinen der genannten Typen gehöre ich. Trotzdem kann mich mein Handy auch manchmal nerven. Aber auf gar keinen Fall möchte ich es missen! Doch, wenn ich zuhause bin, schalte ich es aus, wenn ich dann über mein Festnetztelefon erreichbar bin bzw. meinen Feierabend haben möchte.

Am meisten Stress durchs Handy haben auf jeden Fall Typ 1 - 3. Denn das kostet am meisten Energie. Vor allem, wenn z. B. Typ 1 und 2 auch Whats-App nutzen. Ich ziehe in Gedanken oft den Hut, wenn ich sehe, wie schnell hier eingetippt wird. Das Abschalten und die Erholung ist hier kaum noch möglich. Der stets Erreichbare ist ebenfalls äußerst Stress gefährdet, denn auch hier ist die Anspannung und das fehlende Abschalten (vom Job) sehr kraftraubend. Zur Erholung brauchst Du einfach mal - Ruhe und nichts! Oder wirst Du unruhig, wenn Dein Handy abgeschaltet oder außer Reichweite ist?

 

 

 

Selbstversuch

Wenn Du Handy-Typ 1 - 3 bist, mach doch mal den Selbstversuch,wie es 1 Tag ohne ist? Ich meine, wir alle sind früher ohne ausgekommen, ohne, dass die Welt zusammengebrochen ist! Hier ein paar Fragen, die schon etwas verändern könnten:

 

Für den Unentbehrlichen: Was würde passiert, wenn Du mal etwas nicht mitbekommst? Wie viel entspannter könntest Du dadurch sein?

 

Für den Dauerpräsenten: Was ist Dir durch die Dauerpräsenz bereits entgangen? Wie viel Ärger, Streit hattest Du u. U. Wie viel mehr Energie könntest Du haben?

 

Für die Handy-Mama: Was würde passieren, wenn Du Deine Telefonate auf später verschiebst? Was könntest du u. U. bei Deinem Kind verpassen oder übersehen? 

 

Gehörst du zu den Typen 4 und 5, kannst du Dich in Sachen Stress durch das Handy ganz entspannt zurücklegen. Macht es eigentlich Sinn, das Handy nur als Notfalltelefon zu gebrauchen? Könnte sein, dass es viele Situationen gibt, in denen Du dadurch Stress hast, weil es genau dann nicht funktioniert oder die Karte abgelaufen ist? Da halte ich es eher, wie der Praktische und höre mir gerne auch unterwegs die wingwave-Musik zum relaxen an :-))

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0