Selbstfürsorge: Die 5 wichtigsten Dinge, um gut für sich sorgen

In Balance durch Selbstfürsorge

Sorge für Dich!

Gehörst du zu denen, die viel zu oft JA sagen, doch besser NEIN gesagt hätten? Findest Du dich bei denen wieder, die schlecht Grenzen setzen können und deshalb öfter über ihre Kräfte haushalten? Rufst Du schnell "hier", wenn es darum geht, dass jemand Hilfe benötigt, ohne, dass Du wirklich Zeit dafür hättest? Nimmst du Dich selbst meist gar nicht so wichtig? Bist Du ein Mensch, der sich mehr um andere, als um sich selbst sorgt? Wann darfst Du denn "dran sein"? Erlaubst Du Dir, auf Deinen Körper, Dein Herz, Deine Seele zu hören? Was sind denn überhaupt Deine "Grundbedürfnisse"? Weißt du, wie viel Schlaf Dir am besten tut? Oder, wie viel Ruhe Du zum Auftanken brauchst? Mach doch mal den Test und beantworte diese Fragen! Je besser Du über Deine Bedürfnisse Bescheid weißt, desto ausgeglichener und zufriedener kannst Du sein. Denn nichts ist nerviger und stressiger als fremdbestimmt zu sein oder zu werden. Im Außen wird oft sehr gelobt, dass man sich für andere aufopfert. Das ist an sich nichts -Verkehrtes - es sei denn, dass es meistens so ist und Du Dich selbst dabei vergisst.

Eigene Bedürfnisse

Wenn Du in Dich hineinhorchst, was ist Dein Bedürfnis gerade? Wenn Du Dich total fremdbestimmt fühlst, welche Auszeiten könntest Du für Dich schaffen? Welche Deiner 

Bedürfnisse werden überhaupt nicht gesehen und befriedigt? Bist du mehr mit den Bedürfnissen anderer beschäftigt, als das Du Dich um Deine eigenen kümmerst? Dann lass Dir noch mal sagen, dass Du genauso wichtig bist! Erlaube Dir, für Dich zu sorgen! Wenn Du nicht ausreichend auf Dich achtest und dadurch krank wirst, wem ist damit geholfen? Du bist nicht egoistisch, wenn Du in einem gesunden Maße auch für Dich sorgst und auf Dein Wohl achtest. Je besser Du darauf achtest, desto besser kannst Du in Balance bleiben und bist zufriedener. Das wiederum wirkt sich auf Dein Umfeld aus. Auch Deine Batterien müssen zwischendurch wieder aufgeladen werden, damit Du auf Deine Kraft zurückgreifen kannst. Vergiss nicht: Du bist wichtig, Du hast Gutes im Leben verdient! Bedenke: In dem, was Du Dir selbst nicht oder nur unzureichend gibst, gehst Du nicht liebevoll mit Dir selbst um. Achtest Du Dich und Deine Bedürfnisse, wirst Du das auch anderen gegenüber tun!

Ich bin es mir wert!

Zu einer guten Selbst_für_sorge gehören z. B.: auf seine innere Stimme zu hören, sich zu erlauben, sich eine Auszeit zu nehmen oder den Dingen nachzugehen, die man gerne macht, zu schauen, dass Du dich in Deinem Körper wohlfühlst (ausreichender Schlaf, gutes Essen) oder auch mal guten Gewissens anderen abzusagen, wenn Du spürst, dass Du keine Lust hast oder anderes dir wichtiger ist. Diese Liste lässt sich noch endlos weiterführen, denn sicher fallen Dir auch noch Beispiele ein. Es macht wirklich keinen Sinn für andere total auszubrennen. Selbst_für_sorge hat auch etwas mit Selbstachtung und Selbstwert zu tun. Achte und schätze ich mich und meine Bedürfnisse? Wenn ich es selbst nicht tue, werden es andere auch nicht tun. Werde achtsam Deinen eigenen Bedürfnissen gegenüber! Wann hast du nicht ausreichend auf Deine Bedürfnisse gehört und was steckte dahinter. Was waren in diesem Moment die Gründe, warum Du Dich hintenan gestellt hast? Vielleicht ging es um Anerkennung und Liebe von anderen zu bekommen? Dann ist es noch wichtiger, dass Du Dir das selbst gibst und Dich nicht von anderen abhängig machst.  


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Ich bin seit 2010 Systemischer-Coach und biete einen  vielseitigen "Methodenkoffer":

  • Work-Health-Balance Coach für systemische Kurzzeitkonzepte
  • Wingwave-Coach
  • EMDR- und Hypnosetherapeutin
  • magic-words Trainerin 
  • Systemischer Coach 
  • staatl. gepr. Heilpraktiker für Psychotherapie

                                                   (mehr, siehe "Über mich") 

Die STARKmacherin - für Frauen: Coaching für souveränes Auftreten im Beruf. Mein Frauenspecial zur Stärkung der Persönlichkeit und für mehr Selbstsicherheit.

Ich mache Frauen stark!