Total im Stress? Keine Zeit mehr? Welche Strategie Dir jetzt helfen kann!

"Keine Zeit, bin total im Stress!" Ich kann Dir gar nicht sagen, wie oft ich das gerade in letzer Zeit höre! Und auch ich habe mich schon öfter in dieser Aussage wiedergefunden.

 

Früher lachte ich noch über den Spruch: "Ach, Du bist selbstständig? Ja, ja: Selbst und ständig ...!"

 

Doch inzwischen habe ich Phasen, in denen das tatsächlich so ist. Und das zieht jede Menge Energie.

 

Doch, wenn es des Guten zu viel wird, greife ich zu folgender Strategie, die ich gerne weitergebe.

 

Bestandsaufnahme des Tagesgeschehen bzw. des Tagesablaufs

 

Es hilft ja alles nix, wenn Du gar nicht weißt, wo Deine Zeit eigentlich bleibt. Wie sieht Dein Tag aus, hast Du den Überblick, vielleicht sogar eine To-Do-Liste? 

 

Wie sieht's im Job aus? Immer Überstunden, oder lässt sich auch da mal was schieben? Wie kannst du für Dich sorgen?

 

Schreibe Dir mal auf, wie Dein Tag so aussieht, was alles anfällt. Aber lass nichts aus, auch die berühmten Kleinigkeiten nicht.

 

Wenn Du das getan hast, überlege, was Du wirklich machen willst bzw. musst. Fange an auszumisten und zu delegieren. Wenn Du nichts delegieren kannst, schaue, was davon Du reduzieren kannst. 

 

Lerne täglich ein bisschen mehr, das Wort mit den 3 Buchstaben zu gebrauchen: N E I N!

 

Manche Menschen tun sich damit unglaublich schwer, weil Sie Angst vor Ablehnung haben. Doch wenn du mit Deinem Nein ein Gegenangebot machen kannst, kannst Du das Nein etwas "abfedern". Es wird jedoch trotzdem Menschen geben, die mit Deinem Nein nichts anfangen können oder wollen.

 

Wie steht es eigentlich um Deine Pausen? Ruhst Du dich mal zwischendrin aus? Oder gehst Du auch einfach mal früher schlafen, wenn der Tag Dich ziemlich gefordert hat?

 

"Musst"Du wirklich alles heute erledigen, oder was kannst Du auch auf morgen verschieben, ohne dabei an den bekannten Spruch zu denken? (Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.) 

 

Wie voll ist Dein Wochenende, das Du zur Erholung nutzen wolltest? Wie willst Du in Deine Kraft (auf allen Ebenen) kommen?

 

Damit eines mal klar ist: "Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!" Du wirst nichts verändern können, sofern Du nicht bereit bist nach der Bestandsaufnahme etwas anders zu machen. Wenn genau das Dir schwer fällt, versuche etwas zu finden, womit Du wenigstens anfangen kannst. Und dann: T  U E  e s !!

 

Schaff Dir Freiräume, meditiere, mach Sport, gehe raus in die Natur, plane Wellnesstage oder Yoga für Dich ein - oder, oder. Wenn ich zwischendurch mal (wieder) die Notbremse ziehe, fange ich gnadenlos an zu reduzieren, bis ich das Gefühl habe, dass mein Tag wieder mehr Balance bekommt. Denn "Balance is the key!"

 

Namaste und entspannte Grüße

 

Susanne Körner

(Bild: fotolia.com)

Ich bin seit 2010 Systemischer-Coach und biete einen  vielseitigen "Methodenkoffer":

  • Work-Health-Balance Coach für systemische Kurzzeitkonzepte
  • Wingwave-Coach
  • EMDR- und Hypnosetherapeutin
  • magic-words Trainerin 
  • Systemischer Coach 
  • staatl. gepr. Heilpraktiker für Psychotherapie

                                                   (mehr, siehe "Über mich") 

Die STARKmacherin - für Frauen: Coaching für souveränes Auftreten im Beruf. Mein Frauenspecial zur Stärkung der Persönlichkeit und für mehr Selbstsicherheit.

Ich mache Frauen stark!