Weshalb "Erfolg" im Kopf beginnt

Ich weiß ja nicht, wie Sie ein Vorhaben anfangen, ich normalerweise mit einem Plan, einer Idee, die ich im Kopf habe. Manchmal ganz bewusst, aber manchmal bemerke ich nur ein Gefühl und entscheide mich deshalb für oder gegen etwas. Um etwas erfolgreich umzusetzen brauchen Sie den Entschluss, Motivation, einen festen Willen, Kraft, Klarheit und natürlich auch emotionale Stärke.


Aber: Wie denken Sie über sich und den Erfolg? Sind Sie erfolgreich, weil Sie einfach "Glück" hatten? Oder welche Schlüsselfaktoren sprechen für Ihren Erfolg? 


„Das habe ich ja gleich gewusst!“ oder „war ja klar, das konnte nicht gut gehen!“ Kennen Sie solche negativen Gedanken von sich? Wie ist Ihre Haltung? Sehen Sie sich als Opti- oder als Pessimist? Denn positive Gedanken tragen maßgeblich zum Erfolg bei. Ich weiß von mir selbst, seit ich lösungsorientiert unterwegs bin, ich mich immer frage, welche Lösungen es für etwas gibt. Das Unbewusste hat mir dabei immer geholfen bzw. bin ich intuitiv meinen Einfällen und Ideen gefolgt. Die meisten würden dazu "Bauchgefühl" sagen. 


Wenn ich mich gefragt habe, wie ich weiter vorankommen und was ich TUN kann, habe ich meist auf meine innere Stimme vertraut. Wenn ich mir die Frage stelle, was ein nächster Schritt sein könnte, beginnt ein innerer Suchprozess. Natürlich kenne ich selbst nur zu gut, wenn ich wie vernagelt vor Problemen stehe und partout keinen Ausweg sehen kann. Ein Scheißgefühl! Wenn ich mich in diesem Moment mental nicht unterstütze und meine Gedanken auch noch sehr negativ gefärbt sind, wird sich nichts Positives ergeben – wie denn auch? meist ist dann auch noch die Erwartungshaltung negativ und erfüllt sich prompt.


Ich bin immer wahnsinnig beeindruckt  von Menschen, die trotz einer körperlichen Behinderung, (die z. B. keine Arme oder Beine haben, querschnittsgelähmt o. ä.) auf ihr Ziel „Olympiasieger“ in einer Disziplin zu werden, hinarbeiten. Durch ihre starke mentale Kraft und ihren unbändigen Willen, überwinden sie ihre Behinderung und stellen sich nicht mehr in den Vordergrund, sondern ihr ZIEL. Sie machen uns eindrucksvoll vor, wie sehr man etwas kann, trotz ungünstigerer Umstände. Chapeau!


Also, ob Sie erfolgreich sind oder werden können, haben Sie mehr in der Hand, als Sie glauben. Denn Erfolg beginnt im Kopf! Wenn Sie sich schwer tun sich mental auf Erfolg zu programmieren, holen Sie sich doch entsprechende Unterstützung von Mental-Coaches, die Sie auf Ihrem Weg zum Erfolg begleiten. Manchmal kann es jedoch notwendig sein, erst innere Blockaden, die Sie daran hindern erfolgreich zu sein, aus dem Weg zu räumen. Ich nutze dafür z. B. erfolgreich die wingwave-Methode.

 

Erfolgreiche Grüße, Ihre

 

Susanne Körner

(Foto: Mat Hayward, fotolia.com)