"Plötzlich" Angst und Panik! Was jetzt tun...?!

Sie sind gefühlt schon tausend Mal mit dem Flieger unterwegs gewesen. Doch plötzlich, aus heiterem Himmel, ist sie da, die Angst. Unerklärlich und überfallartig und scheinbar ohne ersichtliche Auslöser.

 

Sie kennen das sehr gut? Und fliegen deshalb nicht mehr oder nur im Notfall und wenn es gar nicht anders geht? Dann kann ich Ihnen versichern, dass Sie mit dieser Angst eine von vielen sind. Die Fluggesellschaften bieten daher Trainings an, damit Sie Ihre Flugangst überwinden können. Denn logisch ist sie in den meisten Fällen nicht, sofern keine angstmachene Situation vorausgegangen ist (mal ausgenommen, das aktuelle Germanwings Flugunglück!). Das Angefühl ist meist plötzlich da.

 

Angst: wo sie plötzlich herkommt

 

Wenn keine Angsterkrankung vorliegt, kann eine plötzliche Angst praktisch jeden einmal kalt erwischen. Ich muss gestehen, dass auch ich schon in einer Angstsituation war, die mich damals aus heiterem Himmel überfallen hatte. Aus heutiger Sicht und aufgrund meiner Ausbildungen und Kenntnisse kann ich sagen, dass der Auslöser meiner Angst eine Phase von Stress und Überforderung vorausging. Und dann kam Tag X und ich kann mich noch erinnern, wie sich furchtbar das angefühlt hatte. Und dieses Plötzliche hatte mir noch zusätzlich Angst gemacht, weil ich mir das nicht nicht erklären konnte. Doch wie gut, dass wir Angst spüren, denn die brauchen wir ja für unser Überleben!

 

Manchmal gibt es Angsttrigger, Angstauslöser, manchmal Situationen die emotional so viel Angst machen, dass sie nicht verkraftet werden und deshalb noch unvollständig verarbeitet im limbischen Teil des Gehirns hängen bleiben. Wenn das Stresslevel ohnehin sehr hoch ist, reicht schon eine "Kleinigkeit", was dann das Faß zum überlaufen bringt. Ein Ventil, was sich in Form von Angst bemerkbar machen kann.

 

Angst: Was sie noch verstärkt ...!

 

Dieses plötzliche Angstgefühl ist widerum so angstmachend, dass sie das Angstgefühl auch noch verstärkt. Ich fing seinerzeit an, angstauslösende Situationen zu vermeiden. Ein typischer Teufelskreis, der meinen Radius sehr stark eingeschränkt hatte. Es gibt Menschen, die sich auch diesem Grund gar nicht mehr aus dem Haus trauen und praktisch kein positives Lebensgefühl mehr haben. Wie schon gesagt, das hängt immer auch mit den Hintergründen für die Angst zusammen und ob hier unter Umständen auch eine Angsterkrankung vorliegt. Was Angst aber auch noch verstärkt, ist, das ich sie i. d. R. nicht akzeptieren kann und unter allen Umständen schnell wieder loswerden möchte. So viele Kilometer, die ich seinerzeit zu Fuß gelaufen bin, nur um nicht wieder einer Angstattacke im z. B. Bus ausgeliefert zu sein, daran mag ich gar heute gar nicht mehr denken.

 

Apropos denken: Die Gedanken, die ich insbesondere während einer Angst habe, sind auch sehr entscheidend und können das Angstgefühl noch verstärken. Klage ich mich vielleicht noch an, rede innerlich schlecht mit mir, "erwarte" ich, dass es ja klar ist, dass nur mir so etwas passiert, ist das ein zusätzlicher Verstärker. Denn jeder Gedanke macht Resonanz in uns und erzeugt Gefühle. Emotionen, Bilder und Szenarien über das, was mir vermeintlich passieren kann, sind natürlich nicht gerade förderlich.

 

Angst: Was Sie unbedingt tun sollten, damit sie erst nicht Leben Ihr bestimmt

 

Ich hatte nach Erklärungen für meine Angst gesucht und keine gefunden. Aber, ich habe irgendwann angefangen mir Mut zuzureden, mir vorzustellen, was denn schlimmstenfalls passieren könnte. Und ich habe angefangen zu mir zu stehen. Immer wenn ich eine Angst-Panik-Attacke hatte und die Blicke von den Menschen in meinem Umfeld spürte, versuchte ich so ruhig wie möglich zu bleiben. Ich setzte mir Ziele und versuchte jeden Tag neu, meinen Radius ein bisschen größer werden zu lassen, vor allem nicht mehr zu vermeiden. Die Vermeidung schränkt Sie mehr und mehr ein, vielfach ohne dass Ihnen das wirklich bewusst ist. Denn Sie sind so in Ihrer Angst gefangen und alles dreht sich um sie, dass sie das gar nicht bemerken. Die Erwartungshaltung und die Angst vor der Angst, führt meist dazu, dass die Angst sie bestimmt und Macht über Sie bekommt.

 

Angst: Welche Schritte herausführen können

 

Mir hatte geholfen, zu trainieren trotz der Angst bei mir zu bleiben, zu mir zu stehen. Ich hatte mir Mut zugesprochen, mich gelobt, wenn ich mich in einer Situation überwunden hatte und ganz besonders meine "jetzt erst Recht" Haltung. Aber, die Angst war schon fast weg, hatte ich auch noch professionelle Hilfe in Anspruch genommen. Denn ich mir geht es immer so, dass ich wissen muss, warum so etwas geschieht. Das hat schlussendlich dazu geführt, auch noch den Rest meiner Angst zu überwinden. Bevor ich mir aber diese Hilfe "gestattet" hatte, bin ich noch oft genug mit den Angst-Panik-Attacken durch die Hölle gegangen, was nicht hätte sein müssen. Doch wahrscheinlich ging es mir, wie vielen anderen Menschen auch, dass die Irritation sehr groß ist, wenn das Angstgefühl plötzlich hochkommt und man dafür keine Erklärung hat. Man hat doch sonst sein Leben "unter Kontrolle" ...!

 

Ich habe heute, als Therapeutin und insbesondere als wingwave®-Coach, die Erfahrung machen können, dass man sich wirklich nicht so lange quälen oder gar dafür schämen muss. Manchmal liegen die Ursachen dafür auch schon eine Weile zurück. Doch gerade in wingwave® habe ich eine gut erprobte und wissenschaftlich untersuchte Methode gefunden, mit der man gut und vor allem schnell herausfinden kann, welche Angstauslöser in jedem Einzelfall vorliegen. Damit kann Mut, Zuversicht und Selbstvertrauen wieder wachsen und Sie können es schaffen, Ihre Angst auf das übliche und gesunde Maß zu reduzieren und sie zu überwinden.

 

Geben Sie Ihrer Angst nicht so viel Macht! 

 

Mutige Grüße, Ihre

 

Susanne Körner

Ich bin seit 2010 Systemischer-Coach und biete einen  vielseitigen "Methodenkoffer":

  • Work-Health-Balance Coach für systemische Kurzzeitkonzepte
  • Wingwave-Coach
  • EMDR- und Hypnosetherapeutin
  • magic-words Trainerin 
  • Systemischer Coach 
  • staatl. gepr. Heilpraktiker für Psychotherapie

                                                   (mehr, siehe "Über mich") 

Die STARKmacherin - für Frauen: Coaching für souveränes Auftreten im Beruf. Mein Frauenspecial zur Stärkung der Persönlichkeit und für mehr Selbstsicherheit.

Ich mache Frauen stark!