Weshalb einfach manchmal doch zu "einfach" ist

Wie oft lese ich, dass etwas in nur 3 Schritten erreichbar ist oder wie ich z. B. in Turbogeschwindigkeit zum mega Verkäufer werde usw. Das hat mich früher oft gelockt. Kennst Du das auch?

 

Manchmal habe ich mir gewünscht, bestimmte Schritte schnell zu überwinden und damit praktisch über Nacht erfolgreich zu werden bzw. zu sein. Egal, was ich ausprobiert habe, das, was scheinbar einfach und schnell gehen sollte, entpuppte sich dann doch so manches mal zu einer Sache, die mich viel Überwindung gekostet hatte. Und, was ich mich auch überraschte, dass ich auch mitunter auch sehr schnell an meine Grenzen kam. Innere Blockaden taten sich auf, die ich nicht habe überwinden können.

 

Warum einfach manchmal gar nicht einfach ist 

Da hatte ich mir doch extra etwas ausgesucht, was in Riesenschritten erreichbar gewesen wäre und jetzt das! Was ist denn da passiert? Wisst Du um Deine inneren Blockaden? Das, was Dich plötzlich zurückschrecken lässt? Wenn diese innere Hürde nicht da wäre, dann wärst Du womöglich erfolgreich, am Ziel Deiner Träume, hättest das, was Du schon immer gewollt hast!

 

Wie ist diese Vorstellung für Dich? Als ich seinerzeit gefragt wurde, ob ich denn erfolgreich sein dürfe und ich mir das ausgemalt hatte, spüre ich ein plötzlich ein ganz mulmiges Gefühl in mir. Gar nicht die unbändige Freude. Komisch, oder? Wenn dann das Ganze auch noch ganz einfach zu erreichen gewesen wäre, hätte es mir sogar Angst gemacht! Angst vor dem Erfolg - ich hätte nie geglaubt, dass ich das haben würde.

 

Innere Muster und Überzeugungen 

Mein Vater hatte immer erzählt, dass er sich etwas "hart erarbeitet habe". Ich bekam mehr als einmal mit, dass Arbeit immer etwas war, was schwer ist und für das man sich mega einsetzen musste. Wenn er von der harten Arbeit nach Hause kam, hörte sich alles um seinen Job herum nach Kampf an. Ja hallo, dann kann ich es doch nicht so einfach haben?!

 

Und dann die Skepsis, ebenfalls von meinem Vater, der sich immer sehr für etwas einsetzen musste. Dann hatte etwas, was einfach war, sicher einen Haken. Daran war sicher etwas faul! Also aufgepasst! Sicher wirst du dabei über's Ohr gehauen! Mit diesem Muster und mit diesem Überzeugungen bin ich aufgewachsen. Sie sind dafür verantwortlich, dass mein Denken mich blockiert. Und wenn ich dieses hinderliche Denken loslassen würde? Das genau hatte mir Angst gemacht. Merkst Du was?

 

Innere Anteile und die Erlaubnis

Diese inneren Stimmen bzw. Anteile meiner Persönlichkeit haben ihre Berechtigung, wollen mich schützen und haben eine gute Absicht. Da gibt es z. B.:

  • den inneren Kritiker
  • die Fürsorgliche
  • die Skeptische
  • die Mutige
  • die Starke
  • den inneren Antreiber
  • die Verletzliche
  • die Kämpferin usw.

Viele innere Anteile, Stimmen, auch inneres Team genannt, sorgen für einen inneren Dialog, der mich extrem von einem für mich wichtigen Schritt nach Vorne abhalten kann. Dass sie das tun, ist belegt, denn dafür gab es "Beweise" in Form von Erfahrungen. Doch, Du hast immer die Wahl neue Erfahrungen zu sammeln!

 

Es "darf" auch einfach sein!

Mit der Zeit und meinen Ausbildungen im Coaching und der Psychologie verstand ich immer besser, was mir teilweise im Weg gestanden hat und es vielleicht manchmal auch heute noch tut. Das bedeutet, dass ich besser mit meinen inneren Stimmen, meinem inneren Team zusammenarbeite, damit es auch bei mir einfach sein darf :-). Als wingwave-Coach bin ich, was das Thema "einfach" angeht, ohnehin eines Besseren belehrt worden. Denn die Interventionen kommen teilweise in kurzer Zeit auf den Auslöser bzw. den Punkt. Bei Blockaden, Verletzungen, traumatische Erlebnisse und Erfahrungen, dass es sich so anfühlt, als wären viele "Wackersteine" aus meinem Rucksack genommen worden. Manche Klienten reagieren sogar erschrocken darauf und schauen ganz ungläubig, wenn sie selbst miterleben, dass etwas überwunden ist.

 

Ob und das etwas einfach sein "darf", dafür brauche ich die innere Erlaubnis. Die kannst nur Du Dir geben. Doch dann kann ich mittels wingwave-Coaching Probleme, schmerzliche Erinnerungen, Ängste oder innere Blockaden einfach weg winken.

 

Winke, winke, 

 

Susanne Körner

(Foto: fotolia.com)

Möchtest Du wingwave-Coaching auch einmal kennen lernen? Mach einfach die Erfahrung, wie einfach Hindernde Blockaden und Erlebnisse aufgelöst werden können und hole Dir gleich hier weitere Infos oder einen Termin.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.