"Mach dir Freude auf!"

"Weck den Tiger in dir" bzw. "man gönnt sich ja sonst nichts!" Oder wollen Sie "mehr Freude an der Frische"? 

 

Die Werbung zielt unbewusst auf unsere tiefsten Bedürfnisse ab bzw. weckt sie. Bedürfnisse wie Spaß und Freude haben, oder der Genuss werden unbewusst mit einem Produkt gestillt, denn: "Mars macht mobil", oder?


Dass Mars eine klebrige Kalorienbombe ist und keineswegs mobil macht, im Sinne von mehr Energie, ist eigentlich jedem klar. Also hat das Ganze mit Logik so gar nichts zu tun. "Du schmeckst die Lust am Leben" erreicht direkt das Limbische Gehirn, weil das unser "Emotionsgehirn" ist. Wenn wir gerade z. B. gestresst sind und keineswegs die Lust am Leben spüren, dann können wir sie für einen Minimoment mit einem Mars zurück gewinnen. 

 

Heißhunger, Stress und Bedürfnisse, wie sie zusammenhängen

 

Stress macht dick, denn unter Leistungsdruck, wenn alles irgendwie schnell gehen muss, stopfen sich die meisten eher ungesunde Lebensmittel rein. Dazu kommt eben noch, dass unter Stress Stresshormone ausgeschüttet werden, die auch den Stoffwechsel durcheinander bringen. Vor allem ist es unter Heißhunger so, dass ich gar nicht mehr so genau spüre, wann ich wirklich längst schon satt bin. In diesem Fall geht es um Emotionen, die ich nicht mehr spüren möchte. Nach einem hektischen, stressigen Arbeitstag, brauche ich vielleicht etwas zum Runterkommen oder befriedige meinen inneren Frust. Ich bin "satt und zufrieden" und "klingel mich frei" mit Alkohol um vielleicht den Rest der unguten Gefühle auch noch runter zu spülen. Ich esse oder trinke wie in Trance. Das ist der Stoff, aus dem die Süchte sind.

 

Heißhungerattacken ade!

 

Wenn Sie jetzt denken, dass unter Heißhunger überwiegend übergewichtige Menschen leiden, dann kann ich Ihnen versichern, dass Sie völlig falsch liegen. Denn, wie schon erwähnt, wenn es um Emotionen und Bedürfnisse geht, betrifft das jeden von uns, was heißt, dass Heißhunger jeden treffen kann. Doch Heißhungeranfälle müssen nicht sein! Wenn ich mit diesem Thema arbeite, stehen die wahren Gefühle im Vordergrund. Um herauszufinden, was den Heißhunger wirklich auslöst, nutze ich das wingwave-Coaching. Hierbei findet eine Balance zum "Essenszentrum" statt. Das bedeutet, dass Sie wieder bemerken werden, dass Sie eigentlich schon satt sind. Danach ist die Euphorie, die mit dem Heißhunger einher geht, neutralisiert. 

 

Heißhunger: Vorsicht Werbung!

 

Die Werbung ist schon sehr ausgeklügelt und das Wissen um Emotionen und Bilder, die entsprechende Gefühle in uns auslösen, wird gezielt hier eingesetzt. Denken Sie nur mal die Magnum Werbung, in der die Schokolade (sehr appetitlich dargestellt) bei jedem Bissen kracht. Raschelndes, goldenes Papier, in der das Produkt eingewickelt zum Kauf verführt: "weil ich es mir wert bin" usw. Man hat untersucht, dass Werbepausen, in denen mehr Lebensmittel gezeigt wurden, auch zum Essen verführt haben. Apropos, Magnum - davon gibt's doch noch ein Depot im Eisfach? Deshalb können Sie am besten in den Werbepausen umschalten oder etwas anderes machen, um diesen Verführungen zu entgehen.

 

Beobachten Sie ihr Ernährungsverhalten und lernen Sie, den wahren Gründen für Heißhunger auf die Schliche zu kommen. Heißhungerattacken lassen sich dauerhaft in den Griff kriegen. Werden Sie auch ohne "Harribo" froh, denn "nichts ist unmöglich"!


Fröhliche Grüße

 

Susanne Körner

 

Ich bin seit 2010 Systemischer-Coach und biete einen  vielseitigen "Methodenkoffer":

  • Work-Health-Balance Coach für systemische Kurzzeitkonzepte
  • Wingwave-Coach
  • EMDR- und Hypnosetherapeutin
  • magic-words Trainerin 
  • Systemischer Coach 
  • staatl. gepr. Heilpraktiker für Psychotherapie

                                                   (mehr, siehe "Über mich") 

Die STARKmacherin - für Frauen: Coaching für souveränes Auftreten im Beruf. Mein Frauenspecial zur Stärkung der Persönlichkeit und für mehr Selbstsicherheit.

Ich mache Frauen stark!