#Was du gegen Zweifel tun kannst!

Ich nehme doch stark an, dass auch du Zweifel kennst - klar, wer denn nicht :-).

 

Ich z. B. habe Phasen in denen ich alles in Zweifel ziehe, an mir zweifele oder an dem zweifele, was ich „eigentlich“ erreichen möchte usw.

 

In den Phasen, in denen eher nicht oder zumindest wenig zweifele, nehme ich irgendwie alles viel selbstverständlicher, leichter und vertraue viel mehr. Ich glaube an mich und das alles "richtig" ist, so wie es ist. Ich habe sehr viel mehr Selbstvertrauen.


Zweifel sind wichtig bei …

 

Ganz klar haben Zweifel auch Vorteile. Denn ich halte inne, überlege, zögere, was mich durchaus manchmal davon abhält, möglicherweise vorschnell eine ungute Wahl zu treffen. Gerade bei wichtigen Entscheidungen, ist es gut, wenn ich ein Für und Wider in Erwägung ziehe um ganz genau zu wissen, dass ich mit meiner Wahl richtig liege.

 

Warum Selbstzweifel viel Schaden anrichten können

 

Jetzt kommen wir schon in die Kategorie von Zweifeln, die einem gar nicht gut tun. Mach dir klar, dass Selbstzweifel sehr destruktiv und meist völlig überzogen sind. Denn was lässt du in solchen Phasen außer Acht? Richtig, nämlich dass du nur nach dem schaust, was dir z. B. nicht gelungen ist, was du nicht geschafft oder wo du versagt hast. Doch dagegen steht so Vieles, was dem entgegen spricht. Aber, wenn du das in diesen Momenten und voller Selbstzweifel ausblendest, ziehen dich genau diese Selbstzweifel ziemlich runter.

 

Zweifel können Saboteure deines Glücks sein 

 

Ich weiß genau, wie ich mich in Momenten mit starken Zweifeln fühle: zum Teil mutlos, hoffnungslos oder pessimistisch und das macht mir Frust. Vielleicht fällt dir sogar noch viel mehr ein. Aber Zweifel können noch viel mehr im Gepäck, denn Sie halten mich von etwas ab. Und wenn ich schon an mir zweifele, wie sollen denn dann andere an mich glauben können? Ich bekomme genau das, was ich aussende, zurück.

 

Warum ich genau das bekomme, woran ich glaube

 

Man weiß doch: „Glaube kann Berge versetzen!“ Wenn ich genau das glaube, macht auch genau das Resonanz und es erfüllt sich das, woran ich glaube. Wenn ich Zweifel streue, macht natürlich auch genau das Resonanz und erfüllt ebenso. Du sagst dir dann: „Siehste, hab‘ ich doch gewusst!" Das ist dann ein klassischer Fall von sich selbst erfüllender Prophezeiung.

 

Was das Gute an Zweifeln ist 

 

Wenn ich gerade in der Zweifel-Phase bin, weiß ich genau, dass ich in diesem Moment nichts bewegen kann. Aber vielleicht ist ja auch genau das ein guter Plan? Denn das Gute an Zweifeln ist, dass ich in meiner Komfortzone bleiben kann. Mein Mut etwas zu tun liegt in diesem Moment bei 0,00. Das hält mich davon ab, meinen Weg weiterzugehen oder einen neuen anzufangen. Also ist es doch viel einfacher, wenn ich meinen Zweifeln Raum gebe und da bleiben kann, wo ich gerade stehe, oder?

 

Was du gegen deine Zweifel tun kannst

 

Der innere Zweifler, Kritiker oder auch andere innere Anteile, die dich gerade blockieren, haben ab jetzt Sendepause. Würdige sie, denn sie machen nur ihren Job. Bedanke dich bei ihnen und verabschiede sie, denn jetzt kannst du dich anders entscheiden. Hole dir "Beweise" dafür, dass du es kannst, Vieles schon geschafft hast und zurückliegend vielfach auf dich und dein Können vertrauen konntest.

 

1.  Du holst dir einen großen Zettel. Auf diesem Zettel notierst du jetzt mindestens 20 Erfolgserlebnisse, an die du dich erinnern kannst. Du darfst diese Liste gerne entsprechend erweitern, wenn dir, einmal im Fluss, sehr viel mehr Erfolgserlebnisse einfallen. 

2. Legen oder hänge sie möglichst sichtbar irgendwo auf, damit du dich täglich mehrmals daran erinnern kannst.

3. Frage Freunde, Bekannte oder auch deinen Partner, was du gut kannst, was sie an dir schätzen und welche Stärken sie in dir sehen.

 

Und jetzt: Adieu Zweifel – willkommen Chancen, Selbstvertrauen, Erfolg und Glück!“

 

Erfolgreiche Grüße, Ihre

 

Susanne Körner 

(Bild: fotolia.com)

Ich bin seit 2010 Systemischer-Coach und biete einen  vielseitigen "Methodenkoffer":

  • Work-Health-Balance Coach für systemische Kurzzeitkonzepte
  • Wingwave-Coach
  • EMDR- und Hypnosetherapeutin
  • magic-words Trainerin 
  • Systemischer Coach 
  • staatl. gepr. Heilpraktiker für Psychotherapie

                                                   (mehr, siehe "Über mich") 

Die STARKmacherin - für Frauen: Coaching für souveränes Auftreten im Beruf. Mein Frauenspecial zur Stärkung der Persönlichkeit und für mehr Selbstsicherheit.

Ich mache Frauen stark!