Stresswörter in positive Wörter verwandeln!

Wer kennt das nicht, dass schon ein einzelnes Wort eine Aversion oder Stress hervorruft? Für eine Klientin war das z. B.  R E C H T S A N W A L T  ein Wort, bei dem sie merkte, wie sich ihre Gefühle veränderten. Denn sie fühle sich nur bei dem Gedanken daran, dass sie zum Rechtsanwalt gehen müsste, der Puls anstieg, sie so was wie einen Blackout im Kopf fühlte und sie auch noch sehr genervt war. So weit, nicht gut :-).


Das Gehirn reagiert auf einzelne Wörter mit einem Reiz. Wenn ich dazu den Fingertest bzw. Myostatiktest machen würde, würde der Ring zwischen Daumen und Zeigefinger aufgehen, weil er bei Stress schwach testet. Stress aktiviert den Reiz im Gehirn. Gott sei Dank aber auch bei Worten, die in uns ein positives, wohliges, angenehmes Gefühl hinterlassen. Insofern ist es ganz easy, ein Stresswort in ein positives zu verwandeln. 


Wie es funktioniert


Nur durch unsere Vorstellung, verbunden mit schönen und positiven Emotionen, lässt sich jedes Stresswort positiv verändern. So erging es meiner Klientin mit dem Wort Rechtsanwalt, was nach der Bearbeitung leicht, mit buten Luftballons und in Schreibschrift vor Ihrem geistigen Auge zu sehen was. Als ich jetzt erneut den Fingertest machte, sah Sie, dass der Test stark blieb. Sie hatte es geschafft, denn jetzt konnte Sie den Besuch bei einem Rechtsanwalt "verkraften". Das Ganze noch mithilfe der speziellen Wingwave Musik, (http://wingwave-shop.com/so-wirkt-wingwave-musik) unterstützt, ist das dann endlich kein nerviges, stressiges Thema mehr.

 

Was sind Ihre "Stresswörter"?